Archiv alter Newsbeiträge

26.09.2016

Personalcontrolling im Gesundheitswesen






Breitenbach unterstützt Krankenhäuser, Kliniken und Pflegeinstitutionen bei Entscheidungen

PPL - Personalcontrolling von Breitenbach ist ein planungs- und kontrollgestütztes, integratives System, das dem Personalmanagement bei der Abschätzung seiner Entscheidungen hilft und insbesondere die ökonomischen und sozialen Folgen aufzeigt.

Ziele des Personalcontrollings sind, aus einem vorgegebenem Budget den größtmöglichen Nutzen zu ziehen, ohne die sozialen Ziele zu vernachlässigen. Das Hauptziel von Personalcontrolling ist ein kontinuierliches Vergleichen von Planzielen und Gegenwartssituationen, so dass frühzeitig eventuelle qualitative und/oder quantitative Personalengpässe bzw. -überschüsse erkannt werden können.

PPL - Personalcontrolling ist kein Instrument zur Verringerung des Stellenbedarfs, sondern vielmehr ein System, das z.B. Betriebsklima, Motivation, Arbeitszufriedenheit und Führungsstil verbessern kann.

Qualifiziertes Personalcontrolling wirkt führungsunterstützend und sorgt dafür, dass mit der menschlichen Arbeitskraft effektiv und effizient umgegangen wird. Personalmanagement bedeutet, dass alle Handlungen, z.B. der Krankenhausführung auf die im Krankenhaus tätigen Menschen ausgerichtet sind, um höchste Qualität und Quantität der Arbeitsleistung zu erreichen. Diese Funktionen machen deutlich, dass nicht nur der Personalleiter, sondern jeder einzelne Mitarbeiter von einem qualifizierten Personalcontrolling profitiert.

Ziele des Personalcontrollings:

• Verbesserung der Übersicht über Struktur und Entwicklung der Personalkosten
• Erhöhung der Flexibilität im Personalbereich, so dass personalwirtschaftliche Informationen frühzeitiger
   umgesetzt werden
• Sicherstellung und Verbesserung der Koordination im Personalbereich, ausgelöst durch die
   zunehmende Aufgabenfülle sowie durch die Spezialisierung und Dezentralisierung
   des Personalbereichs
• Rentabilität und Vermeidung von Verlusten im Gesundheitsbereich
• Verbesserung der Entscheidungsgrundlagen für personalwirtschaftliche Aktivitäten z.B. Ermittlung
   des konkreten Nutzens von Personalentwicklungsmaßnahmen
• Verringerung der Personalfluktuation
• Erhöhung der Arbeitsproduktivität
• Verbesserung der Leistungsmotivation aller Mitarbeiter und des gesamten Arbeitsklimas
• Nutzung und Förderung von Lern- und Präventivwirkungen
• Sicherung und Verstärkung der Akzeptanz von Personalcontrolling bei der Implementierung

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

14.09.2016

ZKS – Besucherverwaltung






Die Breitenbach-Produkte ZKS – Besucherverwaltung und die Web-Besucherverwaltung arbeiten
Hand in Hand und unterstützen Sie dabei, Ihre Gäste und Besucher sowie deren Fahrzeuge zu empfangen und zu verwalten.

Die Anmeldung des Besuchers erfolgt bei dem webbasierten System direkt vom  Besuchsempfänger über das Internet / Intranet auf dem entsprechenden Web-Server. Die Daten des Besuchsempfängers sind dem System bekannt sowie die Daten seiner früheren Besuche. Jeder Besucher wird über das System registriert. Dazu zählen Name, Firma, Datum des Besuches, etc. Darüber hinaus wird stets der Ansprechpartner als besuchte Personund die Zutrittsberechtigungen des Gastes im System eingetragen, um dem Unternehmen ein hohes Maß an Sicherheit zu garantieren.

Ob im Sekretariat, an der Pforte, im Foyer oder per Internet - Sie ordnen Ihre Besucher zu, geben Besucherausweise aus und definieren Bereiche, die Ihr Besuch betreten darf. Einfach einen Tagesausweis oder einen Dauerausweis drucken und fertig! Die Gültigkeitsdauer ist individuell parametrierbar. Der Zugriff aus dem Internet erfolgt in jedem Fall so, dass sich lediglich berechtigte Personen zur Besuchervoranmeldung einloggen dürfen. Weiteren berechtigten Benutzern kann das System Auskunft darüber geben, welche Besucher angemeldet, im Hause anwesend oder bereits außer Hause sind.

Der Betreiber kann das System selbst administrieren und auf die jeweiligen Bedürfnisse einstellen. Die eigenen Mitarbeiter dokumentieren ihre Anwesenheit über das Zeiterfassungssystem und/oder über die Zutrittskontrolle. Lieferanten Kunden, Vertreter, Fahrer, Mitarbeiter von Subunternehmen, usw. bewegen sich dank der Besucherverwaltung völlig transparent auf dem Gelände und in den Gebäuden. Durch den Einsatz der Web- Besucherverwaltung lässt sich das Spektrum der Anwendungen erheblich erweitern und das Ergebnis optimieren. So wirkt neben dem Empfang der Besuchsempfänger ebenso mit. Die Leitung der Unternehmenssicherheit erhält die Möglichkeit der Auswertung aller Besuchsvorgänge und damit z.B. einen Beitrag für die zeitgenaue Verfolgung von Fremdfirmenangehörigen. Gerade in mittelständischen und großen Unternehmen, die täglich eine Vielzahl von Gästen empfangen, ist die Besucherverwaltung von Breitenbach ein unverzichtbares Hilfsmittel zur Optimierung der Abläufe.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

08.09.2016

Security 2016







Security Essen ist der Schauplatz für Innovationen rund um Sicherheit und Brandschutz

Rund 1.000 internationale Aussteller bei der Weltmesse für zivile Sicherheit

Von  intelligenter  Videoüberwachung  über  die  Sicherung  von  Immobilien und Unternehmen bis hin zum geschützten Datentransport:
Die Security Essen gibt als Weltmesse  der  zivilen  Sicherheit  Antworten  auf  aktuelle  Herausforderungen von Wirtschaft  und  Gesellschaft. Vom  27.  bis  zum  30.  September  2016  definieren  in der Messe Essen mehr als 1.000 Unternehmen aus rund 40 Nationen den Standard der zivilen Sicherheit neu.

Mit der Dienst- und Objektplanung von Breitenbach erhalten Sie für Sicherheitsdienstleister, Wach- und Personenschutz, Geld- und Wertdienste, Feuerwehr und Werkschutz ein effizientes Planungs- und Managementwerkzeug zur Lösung Ihrer Anforderungen.

Dasrüber hinasus stellen wir Ihnen gerne unser ZKS - Zutrittskontroll-System im Detail vor.

Hier sind Basisfunktionen unseres Sicherheitsmoduls:
• Besucherverwaltung
• Parkplatzbewirtschaftung
• Schrankensteuerung
• Fremdfirmenverwaltung
• Zutrittsverwaltung
• Zutrittsmonitoring
• Ausweiserstellung
• Ausweissperre
• Personenidentifikation
• Biometrische Verifikation
• Aufzugsberechtigungssteuerung
• LDAP Interface
• Auswertungen und Reports
• OPC Server
• Offene Schnittstellenarchitektur (z.B. zu Einbruch- oder Brandanlagen, Videoüberwachung, Gebäudeleittechnik, SAP HCM, ZMS - Zeitwirtschaft Management System, PPL - Personaleinsatz-/ Dienstplanung, etc.)
• Pincodeverwaltung
• Vier-Augen-Prinzip
• Wiedereintrittssperre / Anti-Pass-Back-Verfahren
• Türzustandsanzeige mit Alarmfunktion und E-Mail Erzeugung
• Wächterkontrollsystem
• Ereignisgesteuerte Türöffnung
• Integration von biometrischen Verfahren
• Besuchervoranmeldung
• Feiertagsregelungen
• Bedrohungscode

Dies möchten wir Ihnen gerne persönlich in der Halle 3.0, Stand 3A76 (primion-Partnerstand) der Messe Essen präsentieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

02.09.2016

Workforce Management






Unsere Software für Ihren Unternehmenserfolg

Vorhandene Personalressourcen gezielter einzusetzen und Unternehmen so langfristig produktiver und wettbewerbsfähiger zu gestalten, das ist das Primärziel von Workforce Management. Wir möchten verdeutlichen, wie entscheidend dieser Themenbereich für den ökonomischen Erfolg eines Unternehmens ist. Alle quantitativen, zeitlichen und örtlichen Erfordernisse des Betriebes sowie Qualifikationen, Interessen und Neigungen der Mitarbeiter müssen berücksichtigt werden – und das zu optimierten Kosten. Workforce Management setzt nicht nur bei den Kosten an, gleichzeitig steigt die Produktivität, verbessert die Servicequalität und erhöht die Mitarbeiterzufriedenheit. Es entsteht ein nachhaltig produktives Arbeitsumfeld. Das Ergebnis ist ein bedarfsorientierter, transparenter und nachvollziehbarer Personaleinsatzplan, der sowohl Mitarbeiter als auch Unternehmensinteressen berücksichtigt. Eine wohlüberlegte und gut fundierte Personaleinsatz-/ Dienstplanung ist daher unverzichtbar.

Attraktive Arbeitszeitmodelle – motivierte Mitarbeiter

Der demografische Wandel hat Spuren auf dem Arbeitsmarkt hinterlassen. Vor diesem Hintergrund kommen Unternehmen nicht umhin, sich mit Themen der Arbeitgeberattraktivität zu beschäftigen. Die klassische Regelarbeitszeit hat schon lange Zeit ausgedient. Das Thema Work-Life-Balance spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle, da familienfreundliche und lebensphasenbezogene Arbeitszeitmodelle gefragter denn je sind.Mit Hilfe unseres Workforce Managements ist es möglich, Arbeitszeitkonzepte und individuelle Arbeitsformen, die auf die Belange der Mitarbeiter zugeschnitten sind, zu unterstützen, aber auch handhabbar zu machen. Über den Employee Self Service können Mitarbeiter selbstständig Abwesenheiten planen, Dienste tauschen sowie Saldenstände und Dienstpläne jederzeit einsehen. Diese Kombination aus transparentem und selbstständigem Planen und Arbeiten steigert die Motivation der Mitarbeiter sowie ihre Bindung zum Unternehmen.

Fazit

Konsequentes Workforce Management trägt zu einer optimalen Kapazitäts- und Ressourcenauslastung und damit zu einer höheren Kundenzufriedenheit bei. Die transparente Planung erhöht die Mitarbeitermotivation und unterstützt die heute notwendige Mobilität der Mitarbeiter - optimale Voraussetzungen für Unternehmen mit Zukunft.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

22.08.2016

Offline Zutrittskontrollsysteme






Breitenbach bietet eine große Auswahl an elektronischen und mechatronischer Zutrittskomponenten basierend auf neuester RFID-Technologie.

In unserer schnelllebigen Zeit müssen Sicherheitsanlagen flexibel an neue Situationen angepasst werden. Das Personal wechselt, Schlüssel gehen verloren oder strukturellen Veränderungen muss Rechnung getragen werden.Ob Sie für die Sicherheit einer Klinik, eines Universitätsgebäudes, eines Flughafens, Büro- oder Industriegebäudes verantwortlich sind, ob es gilt, eine oder tausend Türen, an einem oder mehreren Standorten zu sichern. Mit den flexiblen Zutrittskontrollsystemen von PegaSys, gepaart mit der intelligenten Softwarelösung von Breitenbach, bieten wir Ihnen kostengünstige, flexible und modular erweiterbare Lösungen, die Ihre Anforderungen erfüllen.

Das System passt sich Ihren Veränderungen an

Offline Stand-Alone
Kostengünstige und einfache Lösung zur Absicherung von einzelnen Türen.
Minimaler Montageaufwand durch batteriebetriebene Offline Komponenten. Programmierung ohne Software mittels Setup-Karte.

Offline NetworkOnCard
Ein Konzept für mehrere Türen und Benutzer mit unterschiedlichen Zeitprofilen. Verwaltung über ZKS – Zutrittskontroll-System, Veränderungen der Benutzerrechte werden auf den Ausweis geschrieben.
Dadurch entfällt weitgehend die Programmierung der Offline Komponenten und spart enormen Verwaltungsaufwand.

Validierung Online / Offline
Eine Lösung für beliebig viele Türen und Benutzer mit unterschiedlichen Zeitprofilen. Verwaltung über ZKS – Zutrittskontroll-System von Breitenbach.

Änderungen der Benutzerrechte und erforderliche Aktualisierungen des Zeitstempels auf den Ausweisen über mehrere Validierungsterminals.
Das Einbinden von Onlineterminals in das System ist möglich. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter www.bb-sw.de/zksoffline.html.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -