Um Sie weiterhin bestmöglich zu unterstützen, hilft Ihnen unser Softwaremodul PPL – Personaleinsatz-/ Dienstplanung, die zentrale Dokumentation von Soll- und Ist-Arbeitszeiten zu übernehmen. Das System informiert Sie prompt über Verstöße gegen tarifliche, betriebliche oder gesetzliche Bestimmungen. Auf Basis eines ermittelten Personalbedarfs, bei automatischer Überprüfung der vorgegebenen Personaluntergrenzen, werden die Schichten optimal und qualifikationsgerecht besetzt.

Die PpUGV (Pflegepersonaluntergrenzenverordnung) regelt die Festlegung von Pflegepersonaluntergrenzen in pflegesensitiven Bereichen in Krankenhäusern. Mit dieser Verordnung werden verbindliche Pflegepersonaluntergrenzen für die nach der PpUGV zu ermittelnden pflegesensitiven Bereiche Allgemeine Chirurgie, Herzchirurgie, Unfallchirurgie, Innere Medizin, Kardiologie, Geriatrie, Neurologie, Neurologische Schlaganfalleinheit, Neurologische Frührehabilitation, Intensivmedizin, Pädiatrische Intensivmedizin und Pädiatrie vorgegeben.

Erfahren Sie mehr zu den praxiserprobten Einsatzmöglichkeiten von PPL – Personaleinsatz-/ Dienstplanung und senden uns bei Interesse eine E-Mail an marketing@bb-sw.de.